WiFi4EU Übersicht der Anforderungen

Was wird von WiFi4EU gefördert?

Die Einrichtung von lokalen drahtlosen Zugangspunkten

  • an öffentlichen Plätzen
  • im Zentrum des öffentlichen Lebens
  • zur Erweiterung oder Aufrüstung eines bestehenden Netzwerks oder
  • zur Installation eines völlig neuen Netzwerks

Die „Einrichtung“ beinhaltet jegliche Dienstleistung sowie Hard- und Software sowie Gerätekosten.

Welche Verpflichtungen treffen die Gemeinde?

  • Das Netzwerk muss 3 Jahre von der Gemeinde voll funktionsfähig betrieben werden
  • Eine Neukonfiguration ab Phase 2, um das Gemeinde-WLAN an das gesicherte Authentifizierungs- und Überwachungssystem der EU anzubinden
  • Die Gemeinde errichtet einen Internetzugang mit den schnellsten verfügbaren Geschwindigkeiten in dieser Region. Mindestens aber 30 MBit.
  • Es darf eine weitere SSID betrieben werden, allerdings ohne das WiFI4EU-Netz nicht zu beeinträchtigen
  • Anonymisierung von Daten, die Bewerbung, Überwachung oder Verbesserung der Funktionsweise ermöglichen

Was wird von WiFi4EU nicht gefördert?

  • Leistungen die nicht unmittelbar mit der Errichtung in Verbindung stehen
  • Kosten für die Wartung der Anlage
  • Kosten der Internetleitung
  • Ausschreibungskosten
  • Weitere Betriebskosten

Anforderung an den WLAN-Zugang

  • Es darf am Bereitstellungsort kein vergleichbares Angebot geben
  • Kostenlos (werbefrei)
  • Diskriminierungsfrei
  • Neuste und beste verfügbare Technologie
  • Bereitstellung in „Zentren des lokalen öffentlichen Lebens“
  •  

Technische Anforderung

  • SSID: WiFi4EU
  • OPEN (Keine Authentifizierung oder Registrierung, Ein-Klick-Anmeldung)
  • Dual-Band
  • Support für 5 Jahre
  • Mittlerer Ausfallabstand (Mean Time Between Failures MTBF) von min. 5 Jahren
  • Zentraler Verwaltungspunkt für alle WIFI Netze
  • .11x, .11ac Wave 1, zertifiziert von der WiFi-Alliance
  • .11r Fast Transition
  • .11k Radio Ressource Management
  • .11v Wireless Network Management
  • 50 gleichzeitige Nutzer ohne Leistungsabfall
  • 2×2 MIMO
  • Hotspot 2.0
  • Captive Portal
    • 12h Timeout oder Reset um 00:00Uhr der Session
    • Domain des Captive Portals darf nur Buchstaben, Zahlen und Bindestriche enthalten.
    • Visuelle WiFi4EU Identität (Logos etc…)
    • In das CP muss ein Tracking Code eingebettet werden können
    • Haftungsausschluss / Disclaimer

Es ist auch eine Mindestanzahl von Access-Points vorgesehen. Den genauen Aufteilungsschlüssel und ein unverbindliches Angebot, können Sie hier anfragen.

Ralf Scheerer

Schreibe einen Kommentar

*

code